Allgemeine Geschäftsbedingungen

1.    Angebot

2.    Preise

3.    Frachtkostenberechnung

4.    Zahlung

5.    Lieferzeit

6.    Transport

7.    Unser Eigentumsvorbehalt

8.    Beanstandungen

9.    Gewährleistung und Schadenersatz

10.  Gerichtsstand und Schadenersatz

11.  EDV

12.  Rechtswirksamkeit

13.  Copyright

 

Wir vermeiden „Bürokratie“: Die folgenden Geschäftsbedingungen, zu denen wir ausschliesslich verkaufen, sind deshalb kurzgefasst. Unser Warenangebot richtet sich ausschliesslich an gewerbliche und behördliche Abnehmer. Entsprechend gelten unsere Geschäftsbedingungen nur gegenüber Unternehmern und behördlichen Abnehmern. Abweichende Bedingungen des Bestellers sind unwirksam, auch wenn wir ihnen nicht ausdrücklich widersprechen; sie gelten nur, wenn wir sie schriftlich bestätigen. Die Vorschrift des § 312e Absatz 1 Satz 1 Nr. 1 bis 3 und Satz 2 BGB über die Pflichten im elektronischen Geschäftsverkehr findet keine Anwendung.

 

1. Angebot

Unsere Angebote sind freibleibend. Ein Vertrag kommt erst dadurch zustande, wenn wir den Auftrag schriftlich bestätigen. Änderungen der Produkte durch technische Weiterentwicklung bleiben vorbehalten

 

2. Preise

Sofern sich aus unserer Auftragsbestätigung nichts anderes ergibt, verstehen sich alle Preise in Euro per Stück, zusätzlich eventueller materialbedingter Teuerungszuschläge. In den Preisen ist die gesetzlich vorgeschriebene Mehrwertsteuer nicht enthalten. Bei Aufträgen unter einem Bestellwert von € 100,00 berechnen wir anteilige Bearbeitungskosten von € 10,00. Im Übrigen verstehen sich die Preise ab Werk ausschliesslich Verpackung.  Die Verpackung unserer Sendungen ist auf das Notwendige begrenzt. Sie ist in der Regel wiederverwendbar bzw. recycle fähig. Preisänderungen während der Kataloggültigkeit sind selten, aber – auch zu Ihren Gunsten – möglich. Daher sind die in unserer Auftragsbestätigung ausgewiesenen Preise, die unter Umständen vom Katalog, den Preislisten oder unserem unverbindlichen Angebot abweichen, bindend.

 

3. Fracht- und Verpackungskosten

Der Versand erfolgt nach den getroffenen Vereinbarungen.

Ansonsten werden die Fracht- und Verpackungskosten in der Regel nach dem Sendungsgewicht und/oder Volumen der Gesamtbestellung errechnet.

Die Frachtkosten/Verpackungspauschalen innerhalb Deutschland werden im Rahmen der Angebotserstellung ermittelt und mit Erteilung des Auftrages individuell bestätigt.

Frachtkosten bei Lieferungen in andere Länder auf Anfrage.

 

4. Zahlung

Sofern sich aus der Auftragsbestätigung nichts anderes ergibt, sind unsere Rechnungen innerhalb von 30 Tagen rein netto zahlbar. Eine Berechtigung zur Aufrechnung oder Zurückbehaltung von Zahlungen besteht nur bei von uns unbestritten oder rechtskräftig festgestellten Gegenforderungen.

 

5. Lieferfrist

Ein grosser Teil unserer Produkte ist kurzfristig ab Lager lieferbar. Im Übrigen sind unsere Lieferzeitangaben unverbindliche Richtwerte, da ein Teil unserer Produkte auftragsbezogen bzw. periodisch gefertigt wird. Diese Lieferzeiten gelten ab dem Datum unserer Auftragsbestätigung respektive nach allfälliger Genehmigungen, Freigaben, der Abklärung aller technischen Fragen sowie vor Eingang einer vereinbarten Anzahlung. Soweit schriftlich ein ausdrücklicher Fixtermin vereinbart wird, ist dieser für uns selbstverständlich verbindlich.

Kommt der Besteller in Annahmeverzug, verletzt er schuldhaft sonstige Mitwirkungspflichten oder verzögert sich unsere Lieferung aus anderen, vom Besteller zu vertretenden Gründen, so sind wir berechtigt, den uns insoweit entstehenden Schaden, einschliesslich etwaiger Mehraufwendungen zu verlangen.

Unsere Haftung bei Eintritt unseres Lieferverzuges bestimmt sich nach den gesetzlichen Vorschriften. In jedem Fall ist aber eine schriftliche Mahnung durch den Besteller erforderlich.

Wir haften ferner nach den gesetzlichen Bestimmungen, sofern der Lieferverzug auf einer von uns zu vertretenden vorsätzlichen oder grob fahrlässigen Vertragsverletzung beruht; ein Verschulden unserer Vertreter oder Erfüllungshilfen ist uns zuzurechnen. Sofern der Lieferverzug auf einer von uns zu vertretenden grob fahrlässigen Vertragsverletzung beruht, ist unsere Schadenersatzhaftung auf den vorhersehbaren, typischer Weise eintretenden Schaden begrenzt.

Im Übrigen haften wir im Fall des Lieferverzugs für jede vollendete Woche Verzug im Rahmen einer pauschalierten Verzugsentschädigung in Höhe von 0,5 % des Lieferwertes, maximal jedoch nicht mit mehr als 5 % des Lieferwertes. Uns bleibt der Nachweis vorbehalten, dass dem Besteller gar kein Schaden oder nur ein wesentlich geringerer Schaden als vorstehende Pauschale entstanden ist.

 

6. Transport

Mit der Übergabe der von Ihnen bestellten Ware an den Frachtführer (Post, Bahn, Paketdienst oder Spediteur) haben wir unsere Vertragspflicht erfüllt und das Risiko geht auf Sie über. Bitte prüfen Sie die Ware beim Empfang auf ihre Unversehrtheit. Liegt ein Transportschaden vor, verhalten Sie sich bitte gemäss der dem Lieferschein beigefügten Hinweis. Wenn es für eine zügige Abwicklung vorteilhaft und ökonomisch sinnvoll erscheint, nehmen wir Teillieferungen vor. Insbesondere, wenn die Lieferzeit verschiedener Produkte stark voneinander abweichen, damit Sie so schnell wie möglich Ihre Ware erhalten.

 

7. Eigentumsvorbehalt

Wie allgemein üblich, erfolgt jede Lieferung unter folgendem Eigentumsvorbehalt: Erst mit Erfüllung unserer gegenwärtigen oder künftigen Forderungen aus der Geschäftsverbindung geht das Eigentum auf Sie über. Im Rahmen des ordnungsgemässen Geschäftsverkehrs sind Sie berechtigt, Vorbehaltsware zu verarbeiten oder zu veräussern. Aus dem Weiterverkauf entstehen Forderungen, die Sie – vorbehaltlich unseres Widerrufs – selbst einziehen können, werden hiermit sicherungshalber an uns abgetreten. Sollten Sie die Vorbehaltsware verarbeiten oder umbilden, so geschieht dies stets für uns als Lieferant. Bei Verbindung mit anderen Waren geht das Miteigentum wertanteilig auf uns über.

 

8. Beanstandungen

Kaufleute können Gewährleistungsansprüche gegen uns nur geltend machen, wenn sie ihre gesetzlichen Untersuchungs- und Rügepflichten ordnungsgemäss nachgekommen sind. Andere Abnehmer haben offensichtliche Mängel innerhalb einer Frist von zwei Wochen ab Empfang der Ware schriftlich anzuzeigen; andernfalls ist die Geltendmachung des Gewährleistungs- Anspruchs ausgeschlossen. Zur Fristwahrung genügt die rechtzeitige Absendung. Den Abnehmer trifft die volle Beweislast für sämtliche Anspruchsvoraussetzungen, insbesondere für den Mangel selbst, für den Zeitpunkt der Feststellung des Mangels und für die Rechtzeitigkeit der Mängelrüge.

 

9. Gewährleistung und Schadenersatz

Auf unseren Produkten geben wir eine Gewährleistungsfrist von 2 Jahren ab Ablieferung der Ware; bei Ansprüchen aus Schäden aus von uns, unseren gesetzlichen Vertretern oder Erfüllungsgehilfen zu vertretenden Verletzungen des Lebens, Körpers oder der Gesundheit gilt die gesetzliche Gewährleistungsfrist. Soweit in unseren Verkaufsunterlagen für einzelne Produkte ausdrücklich eine längere Qualitätsgarantie gegeben wird, gilt selbstverständlich dieser längere Gewährleistungszeitraum. Schadenersatzansprüche wegen einer garantierten Eigenschaft stehen dem Besteller nur zu, wenn die Übernahme einer Garantie den Besteller gerade gegen den eingetretenen Schaden sichern sollte. Andere Schadenersatzansprüche aus Gewährleistung, mit Ausnahmen von Ansprüchen aus Schäden von uns, unseren gesetzlichen Vertretern oder Erfüllungsgehilfen zu vertretenen Verletzungen des Lebens, des Körpers oder der Gesundheit, sind ausgeschlossen, wenn uns, unseren gesetzlichen Vertretern oder unseren Erfüllungsgehilfen leichte Fahrlässigkeit zur Last fallen, es sei denn, es handle sich um vorhersehbare, typische Schäden aus der Verletzung wesentlicher Vertragspflichten; nicht ausgeschlossen sind Schadenersatzansprüche, wenn uns, unseren gesetzlichen Vertretern und Erfüllungsgehilfen Vorsatz oder grobe Fahrlässigkeit zur Last fallen.

 

10. Gerichtsstand und anwendbares Recht

Gerichtsstand für alle aus Vertragsverhältnissen mit Kaufleuten entstehenden Rechtsstreitigkeiten ist Kitzingen / Würzburg. Es gilt ausschliesslich das Recht der Bundesrepublik Deutschland.

 

11. EDV

Um den heutigen Ansprüchen gerecht zu werden, sind bei uns personen- und firmenbezogene Daten unserer Kunden über EDV gespeichert und werden entsprechend verarbeitet. > Datenschutzerklärung

 

12. Rechtswirksamkeit

Sollten einzelne Bestimmungen dieser Allgemeinen Geschäftsbedingungen unwirksam sein, so berührt dies die Wirksamkeit der übrigen Bestimmungen und diejenigen des gesamten Rechtsgeschäfts nicht.

 

13. Copyright

Alle Texte, Bilder, Skizzen, Montageanleitungen, Videos, Sicherheitsdatenblätter und andere Daten der Kern Studer-Webseiten und Katalogen sind urheberrechtlich geschützt. Das Kopieren, Vervielfältigen und Verwenden der Daten und Dateien ist nur nach ausdrücklicher Genehmigung durch die Kern Studer GmbH gestattet.

Ihre Kern Studer GmbH Kitzingen

 

Kern Studer GmbH

Steigweg 24

DE-97318 Kitzingen